Zitate

Das Auge macht das Bild, nicht die Kamera.

Gisèle Freund

Der geniale Mensch: der, der Augen hat, für das was ihm vor den Füßen liegt.

Johann Jakob Mohr

Es ist schön, den Augen dessen zu begegnen, den man soeben beschenkt hat.

Jean de la Bruyère

Die Einladung zum Flirt wird mit den Augen geschrieben.

Jeanne Moreau

Man sieht oft etwas hundert Mal, tausend Mal, ehe man es zum allerersten Mal wirklich sieht.

Christian Morgenstern

Betrachtet das Erwachen des Frühlings und das Erscheinen der Morgenröte! Die Schönheit offenbart sich denjenigen, die betrachten.

Khalil Gibran, Sämtliche Werke

Nur jemand, der weiß, was Schönheit ist, blickt einen Baum oder die Sterne oder das funkelnde Wasser eines Flusses mit völliger Hingabe an, und wenn wir wirklich sehen, befinden wir uns im Zustand der Liebe. 


Krishnamurti, Krishnamurti 100 Jahre – Evelyne Blau 

Wer Augen hat, der sieht alles in allem. 


Georg Christoph Lichtenberg, Aphorismen, Max Rychner (Hrsg.)

Das Auge war das Organ, womit ich die Welt fasste.

Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832), deutscher Dichter der Klassik, Naturwissenschaftler und Staatsmann

Das Auge ist der Punkt, in welchem Seele und Körper sich vermischen.

Christian Friedrich Hebbel (1813 – 1863), deutscher Dramatiker und Lyriker

Die Augen sind die Fenster der Seele.

Hildegard von Bingen (1098 – 1179), deutsche Mystikerin, Äbtissin und Naturwissenschaftlerin, katholische Heilige

Kein Zeuge ist besser als die eigenen Augen.

Aus Äthiopien

Jeder kann nur mit seinen eigenen Augen sehen.

Unbekannt

In den Augen liegt die Kraft der Seele.

Unbekannt

In den Augen liegt das Herz.

Franz Ritter von Kobell (1803 – 1882), deutscher Mineraloge und Dichter

Mein Hauptorgan ist das Auge. Alles geht mir durch das Auge ein.

Christian Morgenstern (1871 – 1914), deutscher Schriftsteller, Dramaturg, Journalist und Übersetzer

Das Auge, welches man auch das Fenster der Seele nennt.

Leonardo da Vinci (1452 – 1519), italienisches Universalgenie, Maler, Bildhauer, Baumeister, Zeichner und Naturforscher

Erst das Auge erschafft die Welt.

Christian Morgenstern (1871 – 1914), deutscher Schriftsteller, Dramaturg, Journalist und Übersetzer